„Ich bin überglücklich und fühle mich befreit!“ – Stephanies Augenlaser-Erfahrung

31.05.2021

Es ist ein komplett neues Lebensgefühl und ich kann es immer noch nicht ganz fassen, dass ich ohne Brille oder Kontakt­linsen sehen kann. Irgend­wann war der Wunsch nach einem brillenfreien Leben einfach stärker als die Angst. Ich bin überglücklich, dass ich mich für Femto-LASIK entschieden habe.  

Seit meinem 12. Lebensjahr trage ich aufgrund meiner Fehlsichtigkeit eine Brille. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich darüber wenig glücklich war. Zunächst war mein meine Brille lediglich für die Schule notwendig. Aber mit der Zeit nahm meine Kurzsichtigkeit zu und ich war tagtäglich auf meine Brille angewiesen. Relativ schnell wechselte ich zu Kontaktlinsen, da ich mich mit Brille so eingeschränkt fühlte. Das Sehfeld war so klein und ständig rutschte mit dir Brille von der Nase oder drückte hinterm Ohr. 

Viele Jahre bin ich mit meinen Kontaktlinsen gut zurechtgekommen, bis ich meine Tochter bekam und sich sämtliche Hormone neu ordneten. Ab diesem Zeitpunkt kehrte die Brille in mein Leben zurück. Meine Fehlsichtigkeit nahm erneut zu und die richtigen Gläser zu finden, wurde zu einem Hin und Her. 

Immer wieder war das Augenlasern Gesprächsthema für mich, aber ich hatte lange Zeit Angst davor, bis der Punkt kam, an dem der Wunsch nach einem brillenfreien Leben stärker war als die Angst vor dem Eingriff.

Also fing ich an zu recherchieren. Schnell bin ich auf Lasermed aufmerksam geworden und war von den Bewertungen und Feedbacks im Internet überzeugt. Auch der Preis befand sich im marktüblichen Durchschnitt. Also habe ich mich für eine Augenlaser-Behandlung bei Lasermed entschieden. Das Ärzte- und Optometristen-Team in der Schönhauser Allee ist superfreundlich und aufgeschlossen. Am Tag der OP war ich sehr aufgeregt und hatte Angst vor dem Eingriff, aber Dr. Rihawi und seine Kollegen nahmen mir die Angst und lockerten die Situation auf.

Die Femto-LASIK dauerte ungefähr 20-30 Minuten und war für mich ungewöhnlich, aber vollkommen schmerzfrei. Direkt nach der OP sah ich zunächst wie durch einen Schleier, aber um einiges besser als jemals zuvor ohne Brille. Zwei Stunden nach der OP haben meine Augen gebrannt und ich war stark lichtempfindlich. Der Zustand hielt aber nicht lang und es wurde allmählich besser.

Am nächsten Morgen war das Sehen noch besser geworden und ich konnte mich allein auf den Weg zur Nachuntersuchung machen. Die Untersuchung verlief schnell und komplikationslos. Bereits jetzt lag meine Sehschärfe schon bei 100%.

Es ist für mich ein komplett neues Lebensgefühl. Ich bin überglücklich, fühle mich befreit und kann es immer noch nicht ganz fassen, dass ich ohne Brille oder Kontaktlinsen einfach so sehen kann. Eine völlig neue Lebensqualität!

– Stephanie K.

Verein­baren Sie einen Termin zum
persön­lichen Berat­ungs­gespräch.
Kosten­frei und unver­bind­lich.

030 555 753 115

Neuste Beiträge

Können Ihre Augen
gelasert werden?

Machen Sie jetzt den Test